Agenda & Tickets

OKTOBER

17. Oktober 2019 | 14.00 – 18.00 Uhr

Katharina von Zimmern – Von der Fürstäbtissin des Fraumünsters zur Bürgerin in Zürich – Stadtführung

Die Äbtissin des Fraumünsters unterstützte im entscheidenden Moment die Reformation in Zürich und bewahrte zugleich den Frieden in der Stadt. Wir besuchen zuerst im Landesmuseum in Zürich die Räume, welche die Äbtissin einst für die Abtei Fraumünster bauen liess. Dann gehen wir auf einer Stadtführung dem Lebensweg Katharinas von der Fürstäbtissin im Fraumünster zur Bürgerin der Stadt nach. Zum Abschluss des zweistündigen Programms erwartet uns ein Apéro am Neumarkt, wo Katharina von Zimmern zuletzt wohnte.

Veranstalter: Evangelischer Frauenbund Zürich; für Vereinsfrauen und solche, die es werden möchten

Die Veranstaltung ist ausgebucht.


21. Oktober 2019 | 17.30 Uhr

Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten

Buchvernissage im Zunfthaus zur Meisen

Begrüssung: Martin Vollenwyder

Buchpräsentation: Barbara Hutzl-Ronge und Martina Issler

Lassen Sie sich von mir und der Fotografin im Herzen der Stadt für die Geschichten der Zürcher Bürger und Bürgerinnen und ihrer Reformation begeistern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihre Anmeldung nehme ich bis zum 18. Oktober gern entgegen – solange es Platz gibt.


NOVEMBER

2. November 2019 | 10.05 – 12.15 Uhr

Zwölf Jahre, in denen es um die Wurst ging – Zwingli, die Täufer & die Reformation in Zürich – Stadtführung

Bei dieser Stadtführung erzähle ich Ihnen von zwölf turbulenten Jahren: wie Huldrych Zwingli im Grossmünster predigte, wer beim Wurstessen bei Froschauer dabei war, von den Disputationen im Rathaus und der Aufhebung der Klöster… Um die Wurst ging es dabei allemal. … mehr zu “Zwingli, die Täufer & die Reformation in Zürich”

Im Anschluss an die Stadtführung kehren wir zum Mittagessen im Restaurant Karl den Grossen ein und schmausen Wurst.

Veranstalterin: Reformierte Kirche Pfäffikon ZH

Die Veranstaltung ist ausgebucht. 


3. November 2019 | 12.00 – 14.00 Uhr

Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten – Buchpräsentation

Am Reformationssonntag, der mit einem Gottesdienst um 10 Uhr beginnt, nachdem sich alle mit Gerstensuppe und Zwinglibrot verköstigt haben, stelle ich mein neues Buch “Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten” der Öffentlichkeit vor und erzähle dabei Schlüsselgeschichten und erhellende Anekdoten aus der Reformationszeit.

Moderation: Pfr. Bettina Bartels; Reformationssonntag in Kappel

Veranstalterin: Reformierte Kirchgemeinden Bezirk Affoltern, Kloster Kappel, Kappelerhof 5, 8926 Kappel am Albis

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


6. November 2019 | 19.00 – 21.00 Uhr

Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten – Buchpräsentation

Auf elf Spaziergängen können Sie mit meinem neuen Buch durch lauschige Gassen streifen, dabei stattliche Bürgerhäuser, verträumte Innenhöfe und die Vielfalt reformierter Kirchen und verschwundener Klöster entdecken.

Einer dieser Spaziergänge führt zum Neumünster und weiss auch von der Kreuzkirche in Hottingen Überraschendes zu berichten.

Deshalb freue ich mich, dass Pfarrerin Heidrun Suter-Richter, mich eingeladen hat, Ihnen das Buch in Hottingen vorzustellen.

Veranstalterin: Ref. Kirche Zürich, Kirchenkreis sieben acht Kirchgemeindehaus Hottingen, Asylstrasse 36, 8032 Zürich

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


8. November 2019| 14.00 – 16.00 Uhr

Taschenuhren & Strümpfe – Die Reformation in Zürich & das „Grand Refuge“ der Hugenotten – Stadtführung

Nicht nur Uhren produzierten die Hugenotten in der Schweiz, sondern in Zürich auch feinste Seide und topmodische Strümpfe. Wie die aus Frankreich vertriebenen Hugenotten nach Zürich kamen, was sie hier erlebten … mehr zu “Die Reformation in Zürich & das Grand Refuge der Hugenotten”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Zürich, Kirchenkreis sieben acht

Anmeldung und Information bei: Martina Hoch, 044 253 62 21, Pfr. Heidrun Suter-Richter, 044 38340 27


9. November 2019, 10.00 – 14.30 Uhr

Froschauer-Stadtführung mit Wurstessen

Bei dieser Stadtführung erzähle ich, wie der Buchdrucker Christoph Froschauer Zwinglis Reformation mit einem provokanten Wurstessen förderte. Sie erfahren, wo er die Zürcher Bibel druckte, damit einen Bestseller landete und so den Grundstein für das seit 500 Jahren bestehende Druckhaus Orell Füssli legte. Höhepunkt ist die Besichtigung der originalen Froschauer-Bibel von 1531 im Grossmünster.

In Erinnerung an das historische Wurstessen schmausen wir danach in einem Wiediker Restaurant Würste, Linsen und Süssgebäck und hören weitere Anekdoten rund um die Anfänge von Orell Füssli.

Veranstalter: Quartierverein Wiedikon. CHF 30.- für QV-Mitglieder, CHF 40.- für Nicht-Mitglieder.

Flyer mit Anmeldetalon

Anmeldung: info@quartierverein-wiedikon.ch oder an: Quartierverein Wiedikon, Alemannensteig 4, 8055 Wiedikon


12. November 2019 | 19.30 – 21.30 Uhr

Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten – Buchpräsentation

Mit grosser Hilfsbereitschaft reagierten die Zürcher auf die Zufluchtssuche der Waldenser. Nicht nur die Stadtzürcher! Auch die Bewohner von Unterstrass vor den Toren der Stadt beherbergten viele Waldenser.

Deshalb freue ich mich, dass der Pfarrer von Unterstrass, Roland Wuillemin, mich eingeladen hat, im Kirchgemeindehaus Unterstrass mein neues Buch vorzustellen und Ihnen mehr von den im Buch beschriebenen Spaziergängen zu erzählen.

Veranstalterin: Reformierte Kirche Zürich, Kirchenkreis sechs Kirchgemeindehaus Unterstrass, Turnerstr. 47, 8006 Zürich

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.


13. November 2019 | 9.00 – 11.00 Uhr

Frauen der Reformation – Vortrag beim Frauenfrühstück

Würdigen, was Frauen zur Reformation beigetragen haben, werde ich am Vortrag beim Frauenfrühstück in Hettlingen. Von der letzten Äbtissin des Fraumünsters, Katharina von Zimmern, wird die Rede sein, von den Pfarrfauen Anna Reinhart Zwingli und Anna Adlischwyler Bullinger, der Täuferin Margaret Hottinger sowie den Nonnen aus dem Kloster Oetenbach und den Frauen aus dem Gotzhaus Sant Vrenen.

Veranstalterin: Reformierte Kirche Hettlingen, Pfarrschüür, Kirchsteig 9, 8442 Hettlingen


19. November 2019| 20.30 – 22.00 Uhr

Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten – Buchpräsentation bei Orell Füssli

Es ist mir eine grosse Freude, dass die Buchhandlung Orell Füssli mich eingeladen hat, mein neues Buch in der Filiale am Bellevue der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Vor 500 Jahren und 10 Tagen wurde Christoph Froschauer in Zürich eingebürgert. Wie der Freund Zwinglis, der geniale Buchdrucker und findige Geschäftsmann der Zürcher Reformation zu europaweiter Verbreitung verhalf und den Grundstein für das Verlagshaus Orell Füssli legte, das erzähle ich Ihnen gern bei dieser Gelegenheit. Eine Geschichte, die Sie selbstverständlich auch in “Zürich – Spaziergänge durch 500 Jahre überraschende Stadtgeschichten” nachlesen können.

Gern würde ich mit Ihnen auf “Zugewanderte” anstossen, die dazu beitragen, dass überraschende Geschichten aus Zürich über Bücher den Weg hinaus in die Welt finden.

Veranstalterin: Buchhandlung Orell Füssli am Bellevue, Theaterstrasse 8, 8001 Zürich; Eintritt: CHF 15.-, mit Premium/Student Card CHF 7,50.

Für die Teilnahme wird der Vorverkauf empfohlen: Kasse EG, bellevue@orellfuessli.ch oder 0848 849 848


23. November,  9.30 Uhr – 24. November 2019, 16.30 Uhr

Überraschendes Kloster Kappel – Seminar mit Vorträgen, Klosterführung und Wanderung

Das Kloster Kappel ist ein kraftvoller und zugleich geschichtsträchtiger Ort, bestens geeignet, um die Geschichte der Reformation sowie deren Vorgeschichte kennenzulernen.

Zu Beginn berichte ich Ihnen, wie das Zisterzienserkloster in Kappel entstand. Wir sehen uns die Klosterkirche genau an, entdecken auf den Wandmalereien Heiligenbilder, die eine alte Bildtradition offenbaren. Danach erkunden wir das Kloster. Sie erfahren, wo die Mönche sich in Kontemplation ergingen und sich zum Kapitel trafen. Sie erleben die beeindruckende Empfangshalle, sehen die prächtige Amtsstube, in der der Abt seine Gäste empfing, und seine Schlafkammer.

Mit Heinrich Bullinger, der zum Lehrer der Mönche bestellt wurde, begann die Reformation im Kloster. Gern erzähle ich Ihnen von seiner Familie, seiner Ausbildung und wie unglaublich selbständig der junge Bullinger – parallel zu Zwingli in Zürich – seine Reformationsideen in Kappel entwickelte. Er tat dies so überzeugend, dass der Abt und die Mönche ihr Klosterleben aufgaben. Natürlich verrate ich Ihnen auch, wie Bullinger um die Nonne Anna Adlischwyler warb, die später seine Ehefrau wurde.

Auf einer Wanderung zum Milchsuppenstein und zum Zwinglistein gehen wir den unerwarteten Wendungen der beiden Kappeler Kriege nach, die auch für Heinrich Bullinger und seine Familie drastische Folgen hatten.

Veranstalter: Seminarhotel und Bildungshaus Kloster Kappel

Kurskosten: CHF 220.-

Informationen und Anmeldung: 044 764 88 10, info@klosterkappel.ch


MÄRZ 2020

30. März 2020 | 14.00 – 16.00 Uhr

Happy Birthday, Druckerei Froschauer! – Stadtführung

Brunnenfigur aus Sand: Auf einem Frosch sitz ein Knabe, der triumphierend seine Fahne schwingt. Froschauerbrunnen Zürich

Bei dieser Stadtführung erzähle ich von der Pioniertat der Zürcher: Wie Zwingli und seine Freunde als Erste das Alte und Neue Testament aus den Ursprachen Hebräisch und Griechisch in eine Volkssprache, ins Deutsche, übersetzten und damit fünf Jahre früher als Luther fertig waren. Wo Christoph Froschauer die Zürcher Bibel druckte, damit einen Bestseller landete und so den Grundstein für das seit 500 Jahren bestehende Unternehmen Orell Füssli legte. Höhepunkt ist die Besichtigung der originalen Froschauer-Bibel von 1531 im Grossmünster.

Veranstalter: Senioren-Universität Zürich UZH3

Anmeldung: zu gegebener Zeit



Impressum & Haftungsausschluss