Agenda & Tickets

 

JANUAR 2019

19. Januar 2019, 10.00 – 12.30 Uhr

Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten – Stadtführung

Die Autorin Barbara Hutzl-Ronge bei der Kanzel im Grossmünster in Zürich.

Auf den Tag genau, exakt 100 Jahre nachdem Elise Pfister zum ersten Mal am 19. Januar 1919 im Neumünster predigte, gehen wir den Geschichten dieser bemerkenswerten Frau und ihrer Kolleginnen nach.

Bei diesem Spaziergang erfahren Sie, wie beherzt und klug die Frauen für ihr Recht auf Verkündigung eintraten. Sie hören von rebellischen Konfirmandinnen am Grossmünster,  wie die Kirchgemeinde Neumünster für ihre Pfarrerin bis vors Bundesgericht zog und von „zwölf Apostelinnen“, deren Ordination für viel Aufsehen sorgte. … mehr zu “Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten”

Veranstalterin: Kirche Neumünster für die Kirchenkreise 7+8

Anmeldung bei: Pfr. Heidrun Suter-Richter, 044 383 40 27, heidrun.suter@zh.ref.ch


MÄRZ

8. März 2019, 14.00 – 16.30 Uhr

Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten – Stadtführung

Die Autorin Barbara Hutzl-Ronge bei der Kanzel im Grossmünster in Zürich.

Beherzt und klug sind Rosa Gutknecht, Elise Pfister und andere Theologinnen für ihr Recht auf Verkündigung eingetreten. Sie hören von rebellischen Konfirmandinnen am Grossmünster und wie die Kirchgemeinde Neumünster für ihre Pfarrerin bis vors Bundesgericht zog. Wie ein Bündner Dorf die erste Pfarrerin einstellte, auch das ist eine Geschichte, die in Zürich begann und mit der Ordination von “zwölf Apostellinnen” ihren Höhepunkt fand … mehr zu “Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Dübendorf-Schwerzenbach

Anmeldung bei: sekretariat@rez.ch


9. März 2019, 10.10 – 12.10 Uhr

Zwölf Jahre, in denen es um die Wurst ging – Zwingli, die Täufer & die Reformation in Zürich – Stadtführung

Bei dieser Stadtführung erzähle ich Ihnen von zwölf turbulenten Jahren: wie Huldrych Zwingli im Grossmünster predigte, wer beim Wurstessen bei Froschauer dabei war, von den Disputationen im Rathaus und der Aufhebung der Klöster… Um die Wurst ging es dabei allemal. … mehr zu “Zwingli, die Täufer & die Reformation in Zürich”

Veranstalterin: Reformierte Erwachsenenbildung Säuliamt für Mitglieder der Reformierten Kirche im Säuliamt

Anmeldung bei: Pfr. Bettina Bartels, 044 761 60 15


APRIL

13. April 2019, 10.00 – 12.30 Uhr

Mit spitzer Feder, Kochlöffel & Skihosen – Die Frauen & die Reformation in Zürich – Stadtführung

Sie erfahren, was Frauen zur Reformation beitrugen und wie es ihnen damit erging. Wir folgen Stationen auf den Lebenswegen von Anna Reinhart Zwingli, Katharina von Zimmern, Anna Adlischwyler Bullinger und anderen. Zudem gehen wir der Frage nach, warum es so unerhört war, dass Frauen predigten, welche Frauen es wagten und wie es kam, dass sie es endlich durften … mehr zu “Die Frauen und die Reformation in Zürich”

Veranstalterin: Reformierte Erwachsenenbildung Säuliamt für Mitglieder der Reformierten Kirche im Säuliamt

Anmeldung bei: Pfr. Bettina Bartels, 044 761 60 15


27. April – 3. Mai 2019

Eine Reise zu Kirchen auf kraftvollen Orten in Wien – Gemeindereise der Kirchgemeinde Grossmünster

Es ist mir eine grosse Freude, die Grossmünster-Gemeindereise 2019 nach Wien gestalten zu dürfen.

Wir beginnen unsere Reise dort, wo Zwingli vor mehr als 500 Jahren studiert hat. Dann besuchen wir Kirchen auf kraftvollen Orten, strawanzen durch Gassen mit barocken Hausfassaden, entdecken alte Klöster und lauschige Pawlatschenhöfe. Wir hören Musik in Schuberts Geburtshaus und im Goldenen Saal des Musikvereins und wir gehen den Spuren von Reform und Reformation in Wien nach. Programm der Gemeindereise 2019 nach Wien.

Haben Sie Lust, mit uns – mit dem Grossmünsterpfarrer Christoph Sigrist und mir – nach Wien zu reisen? Mitglieder der Kirchgemeinde Grossmünster können sich ab sofort anmelden. Eventuell gibt es ab 15. November 2018 noch frei Plätze für Personen, die dem Grossmünster nahe stehen. Anmeldeschluss ist am 18. Dezember 2018.

Veranstalter: Ref. Kirchgemeinde Grossmünster Zürich

Die Unterlagen für die Anmeldung erhalten Sie im Grossmünster Sekretariat bei Yves Baer, 044 250 66 50


MAI

17. Mai 2019, 16.00 – 18.90 Uhr

Zwölf Jahre, in denen es um die Wurst ging – Zwingli, die Täufer & die Reformation in Zürich – Stadtführung

Bei dieser Stadtführung erzähle ich Ihnen von zwölf turbulenten Jahren: wie Huldrych Zwingli im Grossmünster predigte, wer beim Wurstessen bei Froschauer dabei war, von den Disputationen im Rathaus und der Aufhebung der Klöster… Um die Wurst ging es dabei allemal. … mehr zu “Zwingli, die Täufer & die Reformation in Zürich”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Dietikon


JUNI

25. Juni 2019, 17.00 – 19.00 Uhr

Mit spitzer Feder, Kochlöffel & Skihosen – Die Frauen & die Reformation in Zürich – Stadtführung

Sie erfahren, was Frauen zur Reformation beitrugen und wie es ihnen damit erging. Wir folgen Stationen auf den Lebenswegen von Anna Reinhart Zwingli, Katharina von Zimmern, Anna Adlischwyler Bullinger und anderen. Zudem gehen wir der Frage nach, warum es so unerhört war, dass Frauen predigten, welche Frauen es wagten und wie es kam, dass sie es endlich durften … mehr zu “Die Frauen und die Reformation in Zürich”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Dietikon


29. Juni 2019, 10.00 – 12.30 Uhr

Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten – Stadtführung

Die Autorin Barbara Hutzl-Ronge bei der Kanzel im Grossmünster in Zürich.

Vor 100 Jahren – im Juni 1919 – predigte Rosa Gutknecht zum ersten Mal im Grossmünster. Anlässlich des Jubiläums gehen wir den Geschichten dieser bemerkenswerten Frau und ihrer Kolleginnen nach.

Bei diesem Spaziergang erfahren Sie, wie beherzt und klug die Frauen für ihr Recht auf Verkündigung eintraten. Sie hören von rebellischen Konfirmandinnen am Grossmünster,  wie die Kirchgemeinde Neumünster für ihre Pfarrerin bis vors Bundesgericht zog und von „zwölf Apostelinnen“, deren Ordination für viel Aufsehen sorgte. … mehr zu “Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten”

Veranstalter: Freundeskreis Grossmünster

Anmeldung bei: Christoph Scheider, freunde@grossmuenster.ch


SEPTEMBER

4. September 2019, 17.00 – 19.00 Uhr

Seidentüchli & Bankgeschäfte – Die Reformation in Zürich & die Locarner Glaubensflüchtlinge – Stadtführung

Wie die Glaubensflüchtlinge aus Locarno nach Zürich kamen, hier den Fernhandel in Schwung brachten, die Seidenindustrie erfanden und Banken gründeten, erzähle ich Ihnen auf dieser Führung. Sie erfahren, wie aus Asylanten geschätzt Bürger wurden und hören die spannenden Geschichten der Locarner Familien Duno, Zanino, Muralt, Orelli und Pebbia sowie der Pestalozzi aus Chiavenna … mehr zu  “Die Reformation in Zürich und die Locarner Glaubensflüchtlinge”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Dietikon


19. September 2019, 20.00 – 21.30 Uhr

Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten – Vortrag

Die Autorin Barbara Hutzl-Ronge bei der Kanzel im Grossmünster in Zürich.

Beherzt und klug sind Rosa Gutknecht, Elise Pfister und andere Theologinnen für ihr Recht auf Verkündigung eingetreten. Sie hören von rebellischen Konfirmandinnen am Grossmünster und wie die Kirchgemeinde Neumünster für ihre Pfarrerin bis vors Bundesgericht zog. Wie ein Bündner Dorf die erste Pfarrerin einstellte, auch das ist eine Geschichte, die in Zürich begann und mit der Ordination von “zwölf Apostellinnen” ihren Höhepunkt fand … mehr zu “Begeistert und eigenwillig – Wie Frauen die Kanzeln eroberten”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Andelfingen

Kirchgemeindehaus Andelfingen


OKTOBER

3. Oktober 2019, 16.00 – 18.00 Uhr

Taschenuhren & Strümpfe – Die Reformation in Zürich & das „Grand Refuge“ der Hugenotten – Stadtführung

Nicht nur Uhren produzierten die Hugenotten in der Schweiz, sondern in Zürich auch feinste Seide und topmodische Strümpfe. Wie die aus Frankreich vertriebenen Hugenotten nach Zürich kamen, was sie hier erlebten … mehr zu “Die Reformation in Zürich & das Grand Refuge der Hugenotten”

Veranstalterin: Reformierte Kirche Dietikon


NOVEMBER

23. November, 9.30 Uhr – 24. November 2019, 16.30 Uhr

Überraschendes Kloster Kappel – Seminar mit Vorträgen, Klosterführung und Wanderung

Das Kloster Kappel ist ein kraftvoller und zugleich geschichtsträchtiger Ort, bestens geeignet, um die Geschichte der Reformation sowie deren Vorgeschichte kennenzulernen.

Zu Beginn berichte ich Ihnen, wie das Zisterzienserkloster in Kappel entstand. Wir sehen uns die Klosterkirche genau an, entdecken auf den Wandmalereien Heiligenbilder, die eine alte Bildtradition offenbaren. Danach erkunden wir das Kloster. Sie erfahren, wo die Mönche sich in Kontemplation ergingen und sich zum Kapitel trafen. Sie erleben die beeindruckende Empfangshalle, sehen die prächtige Amtsstube, in der der Abt seine Gäste empfing, und seine Schlafkammer.

Mit Heinrich Bullinger, der zum Lehrer der Mönche bestellt wurde, begann die Reformation im Kloster. Gern erzähle ich Ihnen von seiner Familie, seiner Ausbildung und wie unglaublich selbständig der junge Bullinger – parallel zu Zwingli in Zürich – seine Reformationsideen in Kappel entwickelte. Er tat dies so überzeugend, dass der Abt und die Mönche ihr Klosterleben aufgaben. Natürlich verrate ich Ihnen auch, wie Bullinger um die Nonne Anna Adlischwyler warb, die später seine Ehefrau wurde.

Auf einer Wanderung zum Milchsuppenstein und zum Zwinglistein gehen wir den unerwarteten Wendungen der beiden Kappeler Kriege nach, die auch für Heinrich Bullinger und seine Familie drastische Folgen hatten.

Veranstalter: Seminarhotel und Bildungshaus Kloster Kappel

Informationen und Anmeldung: 044 764 88 10, info@klosterkappel.ch


Impressum & Haftungsausschluss