Stadtführung Zürich Frauen & Reformation

 

Mit spitzer Feder, Kochlöffel & Skihosen – Die Frauen & die Reformation in Zürich

 

Frauen vor der Reformation: Zwei Nonnen im Gespräch, wandelnd im Kreuzgang des Klosters Oetenbach in Zürich.

Nonnen im Kloster Oetenbach

Bei dieser Stadtführung erzähle ich Ihnen, was Frauen zur Reformation beitrugen und wie es ihnen damit erging.

Wir folgen Stationen auf den Lebenswegen von Anna Reinhart Zwingli, der ersten Pfarrfrau in Zürich, der Fraumünster-Äbtissin Katharina von Zimmern und der Zolliker Täuferin Margaret Hottinger.

Margarete Blarer, die erste Diakonin

Dann wenden wir uns der Oetenbacher Nonne und späteren Pfarrfrau Anna Adlischwyler Bullinger zu. Zudem erzähle ich Ihnen auch von Margarete Blarer, der Konstanzer Kauffrau und Diakonin.

Sie hören aber auch von englischen Königinnen und französischen Adelsdamen, die von der Zürcher Reformation ganz begeistert waren.

Die Autorin Barbara Hutzl-Ronge im Katharina von Zimmern-Hof im Fraumünster

Vom Kloster ins Pfarrhaus und die Stube der Bürgerin

Schliesslich gehen wir der Frage nach, warum es so unerhört war, dass Frauen predigten, welche Frauen es wagten und wie es kam, dass sie es endlich durften.


Ein heisser Geheimtipp, den es zu entdecken gilt. – Christoph Sigrist, Pfarrer am Grossmünster & Reformationsbotschafter der Schweiz

Wer Barbara Hutzl-Ronge kennt, weiss, dass diese Führungen ein Leckerbissen werden. – Renate von Ballmoos, Pfarrerin in der Predigerkirche in Zürich


Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher!

Möchten Sie mit mir den Geschichten der Zürcher Reformatorinnen nachgehen, erfahren, wer die Schreibfeder gegen Kochlöffel und Waschschüssel eintauschte und hören, wie Frauen sich die spitze Feder zurückeroberten?

Dann rufen Sie mich doch einfach an oder schicken Sie mir ein Mail. In einem Telefongespräch oder Mailwechsel kann ich Ihre Fragen zur Führung beantworten und Sie können mir Ihre besonderen Wünsche und Bedürfnisse mitteilen. Dann suchen wir einen Termin und Sie engagieren mich für eine Führung.

Honorar nach Absprache, gemäss Ihrer Gruppengrösse und Ihren besonderen Wünschen.

Ob mit Ihren Freundinnen, Freunden oder Familie, ob mit Ihrem Team aus  Schule, Wirtschaft oder einer Behörde, ob mit Ihrem Frauenverein oder Männerchor – gerne zeige ich Ihnen Orte, wo die Frauen in Zürich dafür sorgten, dass es mit der Reformation voranging. Ich tue dies mit liebevollem Blick, aber auch mit spitzer Feder.

Ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihr Mail.


Sehr geehrte Chefinnen und Chefs!

Gern gestalte und organisiere ich mit Ihnen und für Sie auch spezielle Tages- oder Abendanlässe, zu denen Sie dann Ihre Mitarbeitenden oder Geschäftspartner einladen. Meine Führung in ein grosses oder kleineres Programm einzufügen, das ganz auf Ihre Firma zugeschnitten ist, wäre mir ein Freude.

Sie möchten wissen, wer mich bereits engagiert hat? Hier finden Sie meine bisherigen Auftraggeber.

Ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihr Mail.


Impressum & Haftungsausschluss